Städte planen die Bebauung in zwei Schritten.

Zum einen gibt es den Flächennutzungsplan, der eher grob erklärt, wo was angesiedelt werden soll. Zum anderen gibt es Bebauungspläne, die genau festlegen, in welchem Umfang und für welche Zwecke bestimmte Grundstücke bebaut werden dürfen.

Flächennutzungspläne werden etwa alle 20 bis 30 Jahre aufgestellt durch die Gemeinden.

Der Flächennutzungsplan (FNP) der Stadt Bergisch Gladbach ist schon älter und stammt aus der Zeit, als Bensberg und Bergisch Gladbach in den 70 er Jahren zusammengelegt wurden.

Die Stadt Bergisch Gladbach hat nun die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans Bergisch Gladbach eingeleitet.

Ein besonderer Ausschuss, der sich ausschließlich mit der Entwicklung des Flächennutzungsplans befasst, wurde vom Rat gebildet. In diesem Ausschuss wurde in der letzten Sitzung besprochen, wieviel zusätzliche Flächen für Wohnraum und Gewerbe nach den Prognosen der Stadt benötigt würden.